Home
Haustiere
Lebensraum Stux
Vögel
Amphibien
Reptilien
Schmetterlinge Info
Tagfalter allgemein
Spinner 1
Schwärmer
Bären
Zahnspinner
Eulen 1
Spanner 1
Falternächte
Micros 1
Micros: Wickler 1
Micros: Zünsler 1
Köcherfliegen
Käfer 1
Hummeln und Bienen
Hornissen
Wespen 1
Libellen
Schwebfliegen 1
Raupenfliegen
Fliegen sonst. 1
Heuschrecken
Wanzen 1
Zikaden
Spinnen 1
Spinnenläufer
Landschnecken
Felsenspringer
Der Garten
Orchideen im Garten
Flora des Stux 1
Moose 1
Flechten
Pilze
Fossilien
Die Brücke von Unkel
Impressum
Links
Gästebuch

Naturraum Stux



Spinnenläufer (Scutigeridae)



Nähere Angaben, die den Ort der Aufnahme bzw. eventuelle Begleitumstände beschreiben,
entnehmen Sie bitte der Seite "Lebensraum Stux".



 

Die Familie der Spinnenläufer oder Scutigeridae gehört nicht zu den Spinnen, sondern zu den Hundertfüssern. Es ist schwer, im Internet etwas über diese Familie herauszufinden; angeblich soll es weltweit etwa 3000 Arten geben. In Europa kommen (laut „Fauna europaea) lediglich 4 Arten vor: neben der unten beschriebenen Scutigera coleoptrata noch Scutigera tonsoris sowie Tachytereua hispanica und T. maroccana; die letzteren 3 ausschließlich in Spanien und evtl. auf Gibraltar.



Spinnenlaeufer (Scutigera coleoptrata)



 

spinnenlaeufer scutigera coleoptrata
spinnenlaeufer scutigera coleoptrata
spinnenlaeufer scutigera coleoptrata

25. 04. 18
Spinnenläufer
(Scutigera coleoptrata)
knapp 20 mm Körperlänge
(conf. Dr. Karin Voigtländer,
Frank Schlotmann)
Freilandaufnahme
Fundort:
mitt. Weinberge,
unter Stein

25. 04. 18
Spinnenläufer
(Scutigera coleoptrata)
knapp 20 mm Körperlänge
(conf. Dr. Karin Voigtländer,
Frank Schlotmann)
Freilandaufnahme
Fundort:
mitt. Weinberge,
unter Stein

25. 04. 18
Spinnenläufer
(Scutigera coleoptrata)
knapp 20 mm Körperlänge
(conf. Dr. Karin Voigtländer,
Frank Schlotmann)
Freilandaufnahme
Fundort:
mitt. Weinberge,
unter Stein

spinnenlaeufer scutigera coleoptrata
spinnenlaeufer scutigera coleoptrata
spinnenlaeufer scutigera coleoptrata

25. 04. 18
Spinnenläufer
(Scutigera coleoptrata)
20 mm Körperlänge
Studioaufnahme
Fundort:
mitt. Weinberge,
unter Stein

25. 04. 18
Spinnenläufer
(Scutigera coleoptrata)
20 mm Körperlänge
Studioaufnahme
Fundort:
mitt. Weinberge,
unter Stein

25. 04. 18
Spinnenläufer
(Scutigera coleoptrata)
20 mm Körperlänge
Studioaufnahme
Fundort:
mitt. Weinberge,
unter Stein


 

Das Tier würde – vergrößert – jeden Horror- oder Science-fiction-Film um ein Alien bereichern: Scutigera coleoptrata soll eine Körperlänge von 25 - 30 mm erreichen; bei den von mir bislang (25. 10. 2018) gefundenen Exemplaren ging die Körpergröße aber über 20 mm nicht heraus. Die Tiere sind nachtaktiv und ernähren sich räuberisch von anderen Insekten, besonders Fliegen, die sie mit ihren Giftklauen erbeuten und die auch Menschen mit dünnerer Haut (Kinder etc.) empfindlich beißen können.
Die Spinnenläufer sind äußerst flink uns zählen zu den schnellsten Gliederfüßern; aber sie sind eher Sprinter als Marathonläufer, denn schon nach wenigen Sekunden läßt die Geschwindigkeit deutlich nach und Ausruhen ist angesagt.

Zu Hause ist der Spinnenläufer Scutigera coleoptrata rund ums Mittelmeer; aber schon seit einigen Jahren hat sich die Art fest am Kaiserstuhl niedergelassen und scheint sich nach Norden auszubreiten, dort aber so gut wie ausschließlich in Häusern bzw. im Siedlungsbereich; Unkel ist der nördlichste Freilandfundort. Ob sich die Art dauerhaft hier etabliert hat und auch härtere als den letzten Winter (2017 / 18) übersteht, bleibt abzuwarten; daß sie hier bei genauer Suche (bislang immer unter Steinen) gar nicht mal selten ist, scheint darauf hinzudeuten.

Wegen ihrer Ernährungsweise ist die Art in südeuropäischen Weinbergen ein gern gesehener Gast, da sie unerwünschte Insekten vertilgt.






Besucher seit dem 25. 03. 2009



Top